.. .. .. ..
..

In den Strassen von Melano mit einem stillen Fremdenführer

Bei diesem Rundgang zwischen heiliger, bürgerlicher und industrieller Architektur wünschte man sich, die Bauwerke könnten sprechen und erzählten uns von der Geschichte dieser Gemeinde am Ufer des Luganersees, die geprägt ist durch das Kommen und Gehen zahlreicher Gewerke, die technische und bauliche Kompetenzen mitgebracht und mitgenommen haben, von denen noch heute bedeutende Spuren in den Bauten Melanos zu finden sind.

Einen Moment vor ihnen innezuhalten ist vielleicht eine Methode, um in unsere Vergangenheit zu schauen, die wir heute, so wie wir auf die Gegenwart fixiert sind, gar nicht mehr in der Lage sind zu sehen.

Die Initiative zielt nicht nur darauf ab, eine Reflexion zum lokalen historischen und kulturellen Erbe, das häufig durch die eigenen Einwohner verkannt wird, da es paradoxerweise zu bekannt ist, anzusprechen, sondern diese auch anzuregen. Der empfohlene Weg kann ganz einfach auch mit den anderen in der Karte aufgelisteten Objekten und für alle, die wollen, mit dem entsprechenden historisch-künstlerischen und sozial-ökonomischen Hintergrundwissen vervollständigt werden, das in der 2017 durch die Gemeinde erstellten Monografie enthalten ist und die Möglichkeit bietet, die Zeichen, Wege und Schicksale von Melano, so wie es der Titel der Veröffentlichung suggeriert, besser zu verstehen.

..

© Comune di Melano     |     credits     |     Ultimo aggiornamento della pagina: 09.10.2018     |     Visualizzazione: RegolareStampa